06/27/18

Eine Reise zu Innovation und Nachhaltigkeit in der Organisation

Wie können wir als großes, internationales Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung einstehen? Wie fangen wir an lokal zu denken und zu handeln? Wie können wir Innovation zu einem Teil der Organisationskultur machen?

Mit all diesen Fragen kamen 15 internationale Mitarbeitende der TOTAL GmbH, initiiert von der Innovationsabteilung des Bereiches Raffinerie und Chemie, vom 18. – 20.06. in die schöne Hansestadt, um sich auf eine inspirierende Lernreise zu machen.  Moderiert wurden die Tage von unserem erfahrenen Partner Pierre Forthomme; relations organisierte und begleitete die Reise.

Weiterlesen


Zukunft gestalten im Dialog der Sozialpartner, 9. Lernforum für Betriebs- und Personalräte

Die aktive Beteiligung der Belegschaft an der Interessenvertretung im Unternehmen ist eine entscheidende Zukunftsaufgabe von Betriebs- und Personalräten. Wir starten das neunte Lernforum zur Großgruppenarbeit am 13. und 14. September 2018. Diesmal mit dem Fokus: Zukunft gestalten im Dialog der Sozialpartner. Wir werden uns mit der Qualität guter und weiterführender Gespräche befassen sowohl in den eigenen Gremien als auch in der Zusammenarbeit mit dem Management.

Entdecken Sie hier unser Angebot für das 9. Lernforum.

Anmelden können Sie sich bis zum 31.07.2018 mit diesem Formular.


relations.base

Beratungskompetenz für Führungskräfte

Wir freuen uns, Ihnen die relations.academy vorstellen zu können – unsere neue Plattform der Begegnung und Entwicklung.

In diesem Jahr haben wir noch zwei weitere hochinteressante Seminare rund um das Thema "Beratungskompetenz für Führungskräfte" im Angebot. Neben ausgezeichneter Expertise und fundiertem Wissen erwartet Sie ein wertvoller Austausch mit Führungskräften, Beraterinnen und Beratern. Die dabei bearbeiteten Inhalte können Sie direkt als Handwerkzeug in Ihrem Berufsalltag anwenden.

Das nächste Seminar findet vom 30. - 31.08.2018 zum aktuellen Thema "Die Führungskraft als agiler Coach" mit Albrecht Schürhoff statt.

Im November (15.-16.11.2018) wird Sie Kristina Böhlke durch die Veranstaltung "Vertraue Deiner Wahrnehmung: Emotionale Kompetenz in digitalen Zeiten" begleiten.

Die Seminare finden zweitägig in Hamburg statt. Sie können einzeln oder im Paket gebucht werden.

Entdecken Sie >> hier die ausgewählten Fortbildungsangebote der relations.academy.

Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.


03/21/18

Pressemitteilung

Die Allianz für den Fluglärmschutz, die von Traute Müller moderiert wird, hat ihre erste Pressemitteilung herausgebracht. Am 22. Februar 2018 führte die Allianz ihre siebte Sitzung durch. Hier gab es eine Einigung auf die Ziele der gemeinsamen Arbeit als Dialogforum.

Lesen Sie die Pressemitteilung hier.


02/27/18

Coaching für Führungskräfte

Coaching dient der Reflexion und der vertrauensvollen Unterstützung von Personen, die mit Führungs- und Managementaufgaben oder anderen anspruchsvollen Aufgaben beauftragt sind. In der Reflexion des beruflichen Selbstkonzeptes und des Anforderungsprofils werden kreative Potenziale, Stärken und individuelle Fähigkeiten bewusst. Coaching hilft bei der effektiven Ausnutzung der Unternehmensressourcen. Coaching stärkt in Konflikt- und Krisensituationen. Coaching qualifiziert Fach- und Führungskräfte.

Traute Müller leitet am 23.-24.03. einen Kurs beim Institut für soziale Interaktionen (bereits komplett ausgebucht).



Die DSGVO als Chance nutzen

Ab dem 25. Mai 2018 ist es soweit: Die Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) tritt in Kraft. Ihr Ziel ist die vereinheitlichte Verarbeitung personenbezogener Daten in der EU und insbesondere die Ausweitung der Rechte von Betroffenen zur Kontrolle und Information über ihre Daten. Große wie kleine Betriebe stehen damit vor der Herausforderung, ihre eigenen Datenverarbeitungsprozesse zu hinterfragen und mögliche Maßnahmen zur Umsetzung der Neuregelungen zu ergreifen.

Da die Anpassung entsprechender Strukturen nicht nur einen technischen Veränderungsprozess bedeutet, ist die DSGVO bei vielen unserer Kunden ein bewegendes Thema, das intern häufig zunächst auf Widerstand stößt und mit Sorge betrachtet wird.

Vereinzelt haben sich Unternehmen bereits auf den Weg gemacht und gestalten den Change durch umfassendes Informieren und Einbeziehen. Wir begleiten diese Veränderungsprozesse, indem wir bzgl. der Teilaspekte Kommunikation und Führung beraten. Auf die weitere Entwicklung und Auswirkung des Themas DSGVO – vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen – sind wir sehr gespannt.

Unsere Erfahrungen bisher zeigen deutlich, dass die kommunikative Aufbereitung und Begleitung bei der Einführung von DSGVO häufig viel zu kurz kommt. Damit bleiben die mühselig erarbeiteten neuen, geschäftsvorfallbezogenen Prozesse zahnlose Papiertiger ohne Chance auf eine der Bedeutung angemessene Umsetzung.

Arbeits- und Erkenntnisstand bei uns: Sowas kann Spaß machen. Es stecken eine ganze Reihe von Vorteilen für Mitarbeiter und Unternehmen darin und es gelingt, positive Energie in das Thema zu bekommen!

Wir sehen in der DSGVO auch eine wertvolle Chance, sich mit Veränderungsprozessen im eigenen Unternehmen auseinanderzusetzen und interne Prozesse und Strukturen auf den neuesten Stand zu bringen. Sowohl für den Schutz der eigenen Mitarbeiter als auch für den Kundenservice ist die DSGVO eine wichtige Gelegenheit, den Umgang mit persönlichen Daten transparent zu machen und Verantwortungsbewusstsein zu zeigen. Führungskräfte müssen daher frühzeitig mit den erweiterten Regelungen vertraut gemacht und für die besondere Sorgfaltspflicht sensibilisiert werden. Das Vertrauen der Kunden und Mitarbeiter in die Datenschutz-Kompetenz des Unternehmens ist ein hohes Gut, das durch die demonstrative Öffnung und Auseinandersetzung mit den Neuerungen der DSGVO durch das Unternehmen vertieft werden kann.

Das neue Gesetz bietet darüber hinaus die Möglichkeit eine bessere Übersicht und Klarheit über die Datenverarbeitung für die Beschäftigten im Unternehmen zu schaffen. Es ist daher von großer Bedeutung zunächst ein gemeinsames Verständnis über die Bedeutung der DSGVO für die eigene Arbeit zu schaffen und durch regelmäßigen Austausch und Trainings Unsicherheiten zu verringern. Mit rechtzeitig geplanten Maßnahmen, die alle Betroffenen mit ins Boot holen kann eine Akzeptanz für die neuen Regelungen geschaffen und der Fokus auf die positiven Chancen gerichtet werden.

Weitere Informationen finden Sie in dieser Broschüre der Bundesbeauftragten für Datenschutz. (Hinweis: Für die Inhalte der Broschüre ist relations nicht verantwortlich.)


NEU! 180GRAD-Feedback - Rückmeldungen aus unterschiedlichen Perspektiven

Wissen Sie, welche Wirkung Ihr Handeln erzeugt? Ganz sicher?

Wir haben zugehört und unser neues Produkt 180GRAD-Feedback entwickelt, um Sie besser unterstützen zu können. Seit Jahren ist Feedback die Methode der Wahl um das eigene Wirken zu hinterfragen. Geht es um das Einholen strukturierter Feedbacks aus dem Umfeld, waren die Faktoren Zeit und Aufwand die bisher größten Hindernisse. Das ist jetzt vorbei.

Unser Online Tool zum 180GRAd-Feedback spart Zeit und Aufwand und bringt ihnen zügig nutzbare Ergebnisse. Standardisiert steht das Tool mit dem Schwerpunkt Führung zur Verfügung. Sie verschicken nur noch einen Link mit der Bitte um Feedback und erhalten von uns eine detaillierte Auswertung mit Empfehlungen.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Leistungen.


Streitgespräch zum Flughafen Hamburg mit Manfred Braasch (BUND), Andreas Dressel (SPD) und Jörg Knieling (HafenCity Universität) - moderiert von Jens Meyer-Wellmann


Neuerscheinung

Herzlichen Glückwunsch an Jürgen Deters!

Sein neues Buch „Global Leadership Talent Management“ ist im Rahmen der Reihe „Frontiers in Global Management“ erschienen. Diese Reihe wird von den beiden amerikanischen Professoren Mark Mendenhall (University of Tennessee) und Allan T. Bird (Northeastern University, Boston) herausgegeben, um darin besonders fortschrittliche wissenschaftliche Artikel und Einzelwerke zu veröffentlichen, die wertvolle Impulse für den Bereich Global Leadership bieten.

Jürgen Deters überzeugt durch sehr umsetzungsorientierte Handlungsempfehlungen, die er durch seine umfassenden Erfahrungen aus zahlreichen Beratungs-Projekten und seiner Professur für Personalmanagement und Führung an der Leuphana Universität Lüneburg stützen kann.

Ein sehr empfehlenswertes Fachbuch für all diejenigen, die neben einer konsequenten Praxisorientierung außerdem eine sorgfältig recherchierte Literatur-Übersicht zu schätzen wissen.

Einige unserer Kunden kennen Jürgen Deters aus unseren Projekten zur Talenterkennung und –auswahl. Wir freuen uns sehr, mit Jürgen Deters einen Berater an unserer Seite zu haben, der unsere Kunden zu den immer wichtiger werdenden Themen Global Leadership Development und Global Leadership Talent Management so kompetent unterstützen kann.


Neues Ausbildungs-Angebot TeamworksPLUS

Teamworks GTQ Hamburg bietet mit Thorsten Visbal, einem unserer Kooperationspartner, ein neues integratives Ausbildungskonzept zur Teamentwicklung an. Ob als Berater, Coach oder Personaler; TeamworksPLUS® bietet eine praxisnahe und wissenschaftlich evaluierte Ausbildung zum zertifizierten Teamgestalter an, mit der Sie für die Bereiche Teamcoaching, Teamleitung und Teamentwicklung professionell qualifiziert sind. Die nächste Ausbildungsrunde beginnt im November 2017.

Hier geht es direkt zur Website.

Informationen zur Zertifizierung

Blogeintrag mit Einblicken in das Programm


8. Lernforum vom 11-12. Mai 2017: Und täglich grüßt Veränderung!

„Erfolgreiche Beteiligung von Beschäftigten in Veränderungsprozessen und welche Rolle die Haltung von Interessenvertretungen dabei spielt.“

Häufig führen Veränderungen in Betriebs- und Personalratsgremien aufgrund sehr verschiedener Interessenslagen zunächst zu Orientierungslosigkeit. Anstatt Veränderungen zu ignorieren, muss der Umgang mit ihnen erlernt werden, um die unterschiedlichen Sichtweisen auf Veränderungen im Gremium produktiv nutzbar zu machen und somit auch die Chance auf eine Einflussnahme wahrzunehmen. Dafür sind die Analyse des eigenen Handlungsspielraums sowie die Betrachtung der verschiedenen Haltungen zu den Veränderungsmaßnahmen besonders wichtig. Sowohl Betriebs- und Personalräte, als auch die Belegschaft selbst sollte dabei aktiv beteiligt werden, um verschiedene Rollen im Veränderungsprozess auszuloten.

Im diesjährigen Lernforum möchten wir daher die Haltungen der Räte bei weitreichenden Entscheidungen untersuchen und die  gemeinsamen Herausforderungen betrachten. Wie die Begeisterung für die Durchführung von Veränderungsprozessen geweckt werden kann, vermittelt außerdem der Theaterregisseur und Schauspieldozenten Hartmut Uhlemann durch die Simulation einer Bühnen-Rede.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 


Picker Forum 2017 - Knowledge-Café in der Handwerkskammer Hamburg

Zum 5-jährigen Jubiläum des Picker Forums stand die diesjährige Veranstaltung in der Handwerkskammer Hamburg unter dem Titel „Fokus Personal – gute Sicherheitskultur – wirksames Risikomanagement!“. relations gestaltete das Knowledge-Café - Erfolgsfaktor Maßnahme, in dem es sich um die Ableitung und erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen aus den Ergebnissen einer Mitarbeiterbefragung drehte.

Seit Jahren steht die Gesundheitsbranche – im Schwerpunkt die Kliniken – vor der Herausforderung die Patientensicherheit und -zufriedenheit zu erhöhen. Wie auch in anderen Branchen wurde schnell deutlich, dass die Mitarbeiterzufriedenheit in der Zielerreichung eine elementare Rolle spielt. Befragungen zeigen immer wieder deutlichen Handlungsbedarf auf. So sind auch für den Gesundheitssektor die Schwerpunkte Führungs- und Unternehmenskultur sowie Kommunikation in den Fokus gerückt.

relations steht auch in diesem Segment für die individuelle Begleitung und die Gestaltung erfolgreicher Maßnahmen in Veränderungsprozessen.


Leadership-Trainings speziell für den Bedarf der Schifffahrtsbranche

Die Schifffahrtsbranche sieht sich seit der Wirtschaftskrise in 2008 zu effizienzsteigernden Maßnahmen gezwungen um dem steigenden Kostendruck begegnen zu können. Solche Entscheidungen führen oftmals zu einer Mehrbelastung der Schiffsbesatzung. Die Peter Döhle Schiffahrts KG analysierte in Zusammenarbeit mit relations die aktuelle Lage für das Schiffspersonal. Gemeinsam wurden geeignete Strategien zum besseren Umgang mit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen entwickelt. Zur nachhaltigen Unterstützung der Schiffsbesatzung wurden spezielle Trainings- und Fortbildungsmaßnahmen entwickelt um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden. Themenschwerpunkte waren hierbei u.a. Kommunikation, Teamarbeit, Commitment, Kriterien erfolgreicher Führung (Leading) sowie der Umgang mit Kulturbarrieren.

Für alle Interessierten der Schifffahrtsbranche finden Sie hier die Präsentation von Herrn Thomas Leschig (relations) und Capt. Roy Machart (Peter Döhle Schiffahrts KG). Detailliertere Informationen finden Sie ebenfalls in der von der Hochschule Wismar veröffentlichten Schriftenreihe, Heft 13: „Zukünftige Herausforderungen für Schifffahrt und Häfen“ (http://www.schiffahrtsinstitut.de/ ).


"Agilität beginnt im Kopf" - Dr. Stefan Link zu Besuch in der Speicherstadt

Dr. Stefan Link ist Diplom-Informatiker und bezeichnet sich selbst als Digital Native, der Unternehmen beim Aufbau reaktionsschneller Organisationseinheiten berät und aktiv unterstützt. Am 20.10. hatten wir das Vergnügen Stefan bei uns im Büro zu empfangen und durften an seinen Erfahrungen in der Arbeit mit agilen Fragestellungen teilhaben.

Aufgrund von Gründen, die wir alle bereits kennen, wie u.a. einem schnelllebigen Markt, fortschreitender Globalisierung, steigendem Konkurrenzkampf, individuellen und schnell wechselnden Kundenbedürfnissen, wird es für Unternehmen zunehmend schwieriger sich mit klassischen Strukturen am Markt langfristig zu behaupten. Wenn klassische Methoden nicht mehr funktionieren müssen neue Strukturen her, die sich den schnellen Veränderungen am Markt anpassen können. Flexibilität, sowie schnelle Reaktionsfähigkeit und Kreativität sind bei der Befriedigung der Kundenbedürfnisse zunehmend die erfolgsentscheidenden Faktoren. Im Zuge dessen kommen wir zwangsläufig mit Begriffen wie KOMLEXITÄT und AGILITÄT in Berührung. Themen die auch bei aktuellen Kundenprojekten von relations aufgegriffen werden.

Weitere Informationen zum gemeinsamen Treffen zum Thema Agilen Managements finden Sie hier.


Buchempfehlung: Die Kraft aus dem Selbst - nach Maja Storch und Julius Kuhl

"Manchmal träumt man die Lösung für ein schwieriges Problem über Nacht.
Manchmal trifft man Menschen, die ein großes Unglück erlebt haben und trotzdem in sich ruhen und dem Leben positive Seiten abgewinnen können.
Manchmal wundert man sich über sich selber, wenn man sich im richtigen Moment daran erinnert, dass man einen Termin mit der Autowerkstatt machen wollte. Oder man hat bei einer Entscheidung ein Bauchgefühl, das in eine ganz bestimmte Richtung weist. Alle diese Phänomene haben gemeinsam, dass der bewusste Verstand scheinbar nicht daran beteiligt ist. Sie wurden vom Selbst hervorgebracht." (M. Storch, J. Kuhl 2011)

Maja Storch als Expertin für Selbstmanagement und Julius Kuhl als Professor für Psychologie in Persönlichkeitsforschung haben sich hier zusammengetan und gemeinsam ein Buch verfasst. „Die Kraft aus dem Selbst“ behandelt die Eigenschaften des Selbst nach der PSI-Theorie von Julius Kuhl. Es vermittelt sowohl für psychologisch interessierte Neulinge als auch für Berater und Coaches im Berufsalltag Einblicke in unbewusste psychologische Prozesse. Neben grundlegenden Einblicken in die Funktionsweise unseres unbewussten Verstandes, enthält das Buch praktische Übungen (PsychoGyms) zur direkten Umsetzung. Durch Einbezug wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Anleitung gezielter Übungen werden in diesem Buch Theorie und Praxis erfolgreich miteinander verknüpft. Vor allem bei selbst gesteckten Zielen, die mit rein rationalem Verstand nicht vollständig erreicht werden können, wie z.B. bei ungünstigem Verhalten in Konfliktsituationen, liefert das Buch Hilfestellung durch die Arbeit mit dem Unbewussten.


relations Beratertag 2016 - Agilität im Fokus

Einmal im Jahr treffen wir uns in einer gemütlichen Runde: relations Team und unsere Berater. Diesmal, am letzten Tag des Aprils, haben wir uns versammelt um auf die aktuellen Themen zu schauen, die Neuigkeiten zu besprechen und uns auszutauschen was auf dem Beratermarkt aktuell los ist. Aufgabenvielfalt, Wettbewerbsdruck, Informationsflut und -geschwindigkeit steigen ständig. Top-Manager wechseln häufig, die Werte der Mitarbeiter ändern sich und Change wird ein Dauerzustand. So ist die Agilität ein wichtiges Thema für uns alle.  Daher begann der Einstieg mit einer kurzen Präsentation zu "Agiler Unternehmensführung", die einen Schwerpunkt unseres diesjährigen Treffens darstellte und hier eingesehen werden kann. Wir sprachen über bereits von uns angewandte Methoden, die Agilität zulassen und fördern. Auch beleuchteten wir die Voraussetzungen für Agilität wie z.B. Vertrauen und Führen auf Augenhöhe und überlegten unsere nächsten Schritte in Richtung "Agilität". Wünscht uns gute und bewegliche Fahrt!


relations ist zertifiziert!

Seit über 10 Jahren ist relations in der Durchführung von anspruchsvollen Orientierungs- und Developmentcentern für Führungskräfte erfolgreich tätig. Im Herbst dieses Jahres haben vier unserer Berater die Zertifizierung zur berufsbezogenen Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 erfolgreich bestanden. 

Dem  Zertifizierungsprozess  ging ein intensives gemeinsames Lernen voraus. Qualitätsstandards, Beobachtungs- und die Auswertungsverfahren wurden intensiv geprüft, die DIN-Grundlagen überdacht und ein 400-Seiten umfassender Reader durchgearbeitet. Doch die Anstrengungen haben sich gelohnt!  Die Zertifizierung ist erreicht. Unsere Gewinn dabei – wir merkten: die Dienstleistungen von relations haben schon immer den Zertifizierungs-Anforderungen nach DIN-33430 entsprochen. Das Team sagt Glückwunsch!


Buchempfehlung: Die Mäuse-Strategie

Die Mäuse-Strategie für Manager erzählt die Geschichte von 2 Mäusen und 2 Zwergen, die in einem Labyrinth leben und sich von Käse ernähren. Die Zwerge machten es sich im dortigen Käselager gemütlich und erkannten nicht, dass der Käse von Tag zu Tag weniger wurde, sondern genossen sorglos Tag um Tag mehrere große Stücken Käse. Die Mäuse hingegen bemerkten, dass ihr allseits geliebter und hoch geschätzter Käse weniger wurde. Eines Tages ging der Käse zu Neige. Doch anstatt diesen Zustand als Schicksal zu betrachten wie die Zwerge es taten, überlegten die Mäuse nicht lange und machten sich auf die Suche nach einem neuen Käsevorrat im Labyrinth. Sie nutzten aktiv ihre Chance neue Wege zu gehen und sahen das Problem als Herausforderung an.

Die Mäuse hatten aufmerksam beobachtet, dass der Käse zu Neige gehen würde. Die Zwerge hingegen, waren von der plötzlichen Veränderung schockiert und wussten sich nicht zu helfen:

„Wer kleine Veränderungen frühzeitig bemerkt, passt sich großen Veränderungen später leichter an“… Später nimmt sich einer der Zwerge die Mäuse als Vorbild und wagt sich ins Labyrinth um neuen Käse zu suchen. Er entdeckt - Tage später als die Mäuse, dass es ein noch viel größeres Käsereservoire gibt, mit neuen und viel köstlicheren Sorten. Um seinem Freund zu helfen, hinterlässt er an den Wänden des Labyrinths seine neuen Erkenntnisse und Hinweise auf den Käsevorrat:

„Denke voraus und sei bereit für zukünftige Veränderungen.“

„Nimm Veränderungen wahr und rieche täglich am Käse – ist er noch genießbar?“

„Stelle dich auf Veränderungen schnell ein und halte nicht am alten Käse fest.“

„Sei bereit dich zu verändern – und erfreue dich an neuen Wegen.“